Mini-Trampolin oder Laufen

Springen auf einem Mini Trampolin, das auch als Rebounder bekannt ist, und Laufen sind ausgezeichnete Formen um das Herz zu stärken und die Muskeln zu trainieren. Beide Aktivitäten werden Ihnen dabei helfen, Gewicht zu verlieren, zu entgiften und Ihr Herz gesund zu halten. Welche Übung am besten für Sie ist, hängt in erster Linie davon ab was Sie am liebsten tun. Immerhin, ein Fitness-Programm erfordert Engagement und Ausdauer, und der beste Weg, damit Sie motiviert bleiben ist dass Sie Spaß daran haben.

Wieviel Kalorien verbrennen Sie?

Kalorien her, Kalorien her; die Grundformel für die Gewichtsabnahme ist, dass Sie mehr Kalorien verbrennen, als Sie zu sich nehmen. Ein Kilo Fett entspricht etwa 3.500 Kalorien. Wenn Sie 500 Kalorien mehr verbrennen als Sie zu sich nehmen am Tag durch die erhöhten Trainingsanteil und eine gesunde Ernährung, werden Sie über ein Kilo pro Woche verlieren. Laufen wird Ihnen helfen, dieses Ziel am schnellsten zu erreichen. In nur 30 Minuten wird eine 150-Kilo-Person, die mit einer Geschwindigkeit von 10 Minuten pro Kilometer läuft, mehr als 350 Kalorien verbrennen. Mit den gleichen Voraussetzungen, springen oder joggen Sie dazu auf einem Mini-Trampolin, verbrennen Sie ca. 200 Kalorien.

Ein gesundes Herz

Ein Aerobic-Übung, in der Sie mit 75 bis 85 Prozent der maximalen Herzfrequenz trainieren in 30 Minuten sorgt für ein gesundes Herz Training. Fitness-Gurus, die regelmäßig ihre Schuhe anziehen und Joggen, würden Ihnen sagen, dass Minitrampolin springen eine tolle Möglichkeit ist, genau in dieser Zone zu bleiben. Für diejenigen also die vorhaben demnächst mit einem Trainingsprogramm zu beginnen, ist Trampolin springen eine gute Option, um Ihre Herzfrequenz genau in der Zielzone zu halten, ohne es zu übertreiben. Bestimmen Sie Ihre optimale Herzfrequenzzone durch Subtraktion Ihres Alters mit 220 (Bsp: 220 – 30 Jahre = 190) – dies ist Ihre maximale Herzfrequenz! Dann multiplizieren Sie diese Zahl mit 0,75 und 0,85, und Sie erhalten Ihre optimale Trainingszone.

Müllkippe

Das Lymphsystem ist zum Entfernen des Drecks und der Toxine im Körper da, der sich täglich ansammelt. Im Gegensatz zu Ihrem Herz-Kreislauf-System, hier ist das Herz der Motor, wird das Lymphsystem durch Eigenbewegung angetrieben. Damit dies aber funktioniert, erfordert es Gravitationsdruck und Muskelkontraktionen, um die Ventile zu öffnen und die Lymphflüssigkeit fließen kann. Der sogenannte Rückpralleffekt auf einem Mini-Trampolin fördert die Lymphdrainage durch Änderung des Drucks in Ihrem Gewebe, da Sie immer wieder landen und wieder beschleunigen, von  der Trampolin Oberfläche. Laufen fördert natürlich auch den Lymphfluss, aber nicht so sehr wie das schwingen (springen) auf einem Trampolin.

Glückliche Gelenke

Wenn der Schutz Ihrer Gelenke gegen die Erschütterungen beim Laufen wichtig für Sie ist, dann ist das Trampolinspringen die Übung Ihrer Wahl. Ein gewisses Maß an Druck wird jedes  Mal durch Ihren Körper geschickt, wenn Ihr Fuß auf den harten Boden beim Laufen auftritt. Auf einem Trampolin, wird viel von dieser Schlagkraft durch die Matte absorbiert, was für glückliche, Knöchel, Knie und Hüften sorgt :-). Ein Mini-Trampolin ermöglicht also einfache Übungen mit dem großen Vorteil, dass ein geringes Niveau an Gewalteinwirkung auf den Bewegungsapparat erfolgt.

Und wenn Sie jetzt noch mit einem Schwing Trampolin trainieren sollte dies fast bei Null liegen.

Meet the Author

Falco
1 comment… add one
  • Dav Sep 22, 2017, 7:44 pm

    Hi danke für die tollen Infos. 🙂 Durch das Trampolin springen verbrennt man doch mehr Kalorien als durch joggen , da man mehr Muskeln benutzt , ist das richtig ? 🙂

Leave a Comment

*